29.08.2018

25 Jahre Betreutes Jugendwohnen

 

Partylaune im Betreuten Jugendwohnen: Gefeiert wird der 25. Geburtstag der Einrichtung, die unter dem Dach des Diakoniewerk Gotha gGmbH junge Menschen auf dem Weg in ein selbständiges Leben unterstützt - und zwar am Mittwoch, den 29. August 2018, ab 14:00 Uhr, im Augustinerkloster Gotha, Jüdenstraße 27.

Das Betreute Jugendwohnen wurde im Februar 1993 vom Verein Diakoniewerk Gotha für Jugendliche und junge Mütter in der Karl Schwarz Straße 10 in Gotha gegründet. Inzwischen hat es sein Zuhause in der Johannesstraße 1.
In den 25 Jahren hat sich viel verändert. Immer wieder wurde das Konzept durch neue pädagogische Herangehensweisen überarbeitet oder an aktuelle Entwicklungen angepasst. So werden seit 2016 auch unbegleitete minderjährige Asylbewerber integrativ betreut.
Das Ziel ist geblieben: Jugendliche aus schwierigen sozialen Umständen sollen hier ein zu Hause auf Zeit bekommen. Es ist ein Ort, an dem Kinder und Jugendliche durch Pädagogen auf den letzten Schritten des Heranwachsens begleitet und angeleitet werden, um ein selbständiges und eigenverantwortliches Leben führen zu können.
Konkret stellt das Betreute Jugendwohnen Wohnraum zur Verfügung, berät die jungen Menschen und steht ihnen in Krisen zur Seite. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterstützen bei beruflichen und schulischen Fragen, helfen bei persönlichen Schwierigkeiten im sozialen Umfeld und stabilisieren sie bei seelischen Problemen. Außerdem lernen die jungen Leute durch ganz praktische Übungen den täglichen Alltag gut zu bewältigen.
Programmablauf
14.00 Uhr Andacht mit Superintendent Witting und anschließende Begrüßung
14.30 Uhr „Erziehungshilfe 4.0: Warum die Weiterentwicklung der Kinder- und Jugendhilfe ohne eine kritische Rückschau zum Scheitern verurteilt wäre!“, Björn Johansson, Referent Kinder- und Jugendhilfe Thüringen, Diakonie Mitteldeutschland
15.00 Uhr „Ein Rückblick auf 25 Jahre Betreutes Jugendwohnen in Gotha“, Simone Baumann, Jugendamtsleiterin Gotha
15.15 Uhr „Eine Blick auf Neues“, Anne-Juliane Pogander, Geschäftsführerin Jugendhilfe
ab 16.00 Uhr Gemeinsamer Abschluss mit Kaffee und Kuchen

Spenden


Bodelschwingh-Hof Mechterstädt e.V.

IBAN DE70 5206 0410 0008 0007 60

Diakoniewerk Gotha
IBAN DE05 5206 0410 0008 0137 64

Diakoniewerk Gotha gGmbH
IBAN: DE22 5206 0410 0008 0064 74

Josias Löffler Diakoniewerk Gotha gGmbH
IBAN DE 25 5206 0410 0000 4180 13

Diakoniesozialstationen gGmbH
IBAN DE 62 5206 0410 0008 0249 60

Spenden

https://www.diakonie-gotha.de/aktuelles_betreutes_jugendwohnen_seit_25_jahren_in_gotha_de.html