Tolle Sommerferien

 

Kinder der dritten bis sechsten Klassen aus verschiedenen Grund- und Regelschulen in Gotha haben eine einwöchige „Sommersause“ miteinander verbracht. Angeboten wurde die abwechslungsreiche Zeit von den Schulsozialarbeiter*innen der Diakoniewerk Gotha gGmbH.
Höhepunkte waren der Besuch vom Kletterwald in Bad Tabarz, eine Schlauchbootfahrt und ein Skater-Workshop. „Es war spannend, die Kinder zu beobachten“, sagte Schulsozialarbeiterin Sophia Büchner. „Wenn was nicht so geklappt hat, haben sich die Kinder gegenseitig Mut gemacht und unterstützt.“ Durch das Unterwegs sein mit Bus und Bahn erfuhren die Kinder, dass attraktive Reiseziele ganz in der Nähe liegen und leicht erreichbar sind.

Jeden Tag stand ein anderes Thema auf dem Programm. So gab es am Dienstag die Angebote Kochen, Nähen oder Schleim herstellen. Die Jungen und Mädchen waren mit Freude dabei, unterstützen sich auch hier gegenseitig, waren neugierig, beim Kochen Dinge auszuprobieren und Neues zu erfahren. Es gab Fragen nach den verschiedenen Lebensmitteln und Gerichten, nach deren Herkunft und was damit gemacht wird. Was an dem Tag und später in der Woche genäht und hergestellt wurde, wurde am Ende der Woche stolz den Eltern präsentiert.
Besonders für die Kinder, die in die Regelschule wechseln, ist die Ferienfreizeit eine tolle Möglichkeit ältere Kinder aus der weiterführenden, noch fremden Schule kennenzulernen. Damit wird der Übergang von der Grund- zur Regelschule erheblich erleichtert.

https://www.diakonie-gotha.de/aktuelles_kreative_ferienfreizeit_mit_tollen_angeboten_de.html