Schüler-Engagement-Tage statt Thüringer Schülerfreiwilligentag

 

Mehrere Schüler-Engagement-Tage werden in diesem Jahr den Thüringer Schülerfreiwilligentag ersetzen. Der fällt in diesem Jahr corona-bedingt aus. Das teilte Stephanie Herzog von der Freiwilligenagentur Gotha des Diakoniewerk Gotha mit.

Aufgrund der langen Schulschließungen setzen viele Schulen nun den Fokus auf reines Unterrichten, um den versäumten Schulstoff aufzuholen. Für einige Schulen ist aber das Engagement ihrer Schüler ebenso wichtig. Sie haben sich entschieden, an den Schüler-Engagement-Tagen teilzunehmen. „Wir freuen uns, dass ehrenamtliches und bürgerschaftliches Engagement von jungen Menschen nicht in Vergessenheit gerät“, sagt Stephanie Herzog. „Deshalb planen wir bis in den Herbst hinein viele verschiedene kleine Aktionen.“

Das wären zum Beispiel Stolpersteine putzen, Plogging/ Müll aufsammeln, Reinigung und Pflege von Kriegsgräbern, Reinigen und Pflegen von Parkanlagen und Spielplätzen oder Basteln für den guten Zweck. Die Aktionen werden vorwiegend im Freien und in kleinen Gruppen oder im Klassenverband stattfinden.

Mit dabei werden voraussichtlich sein: Evangelische Grundschule Gotha, Gemeinschaftsschule Gotha, Conrad Ekhof Schule Gotha, Gesamtschule Warza und Andreas Reyher Schule Gotha. Als Einrichtungen werden sich beteiligen: das Garten-, Park- und Friedhofsamt Gotha und der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Es ist nach 13 Jahren in Folge das erste Mal, dass in Thüringen kein Schülerfreiwilligentag stattfindet. Schon im vergangenen Jahr musste er pandemiebedingt in den Herbst geschoben werden. Traditionell findet der Aktionstag für bürgerschaftliches Engagement immer am ersten Donnerstag im Juni statt, wenn kein Feiertag ist.

https://www.diakonie-gotha.de/aktuelles_schueler-engagement-tage_statt_thueringer_schuelerfreiwilligentag_de.html