Stiftung spendet 1.000 Euro für LIORA

 

Das Diakoniewerk Gotha als Träger der LIORA-Begegnungsstätte hat für sein bemerkenswertes Engagement für sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche eine Förderung in Höhe von 1.000 Euro von der Town & Country Stiftung erhalten. Die LIORA-Begegnungsstätte fördert mit seinem Kinderprojekt insbesondere die Mittagsversorgung und Nachmittagsbetreuung von Kindern aus finanziell schwachen Familien.

Seit 2009 bietet LIORA einen Ort der Begegnung für Menschen, die von finanzieller und sozialer Armut betroffen sind. Am Vormittag haben die erwachsenen Gäste die Möglichkeit, eine warme und frische Mahlzeit zu sich zu nehmen, sich untereinander auszutauschen oder auch mal ihre Wäsche zu waschen. Am Nachmittag findet das Kinderprojekt statt, welches auch den Jüngsten die Möglichkeit gibt, etwas Warmes zu essen. Darüber hinaus gibt es eine Hausaufgabenbetreuung sowie Spiel-, Musik-, Sport- und Bastelangebote oder kleinere Ausflüge am Nachmittag. So können die Kinder ihre Freizeit gemeinsam mit Anderen verbringen und ihre sozialen Fähigkeiten entwickeln.

„Besonders wichtig ist es uns, dass sich die Kinder geborgen fühlen und Erfahrungen sammeln können, welche normalerweise nicht zu ihrem Alltag gehören. So bekommen sie die Chance auf eine bessere Zukunft.“, betonte Simone Lamperti, Mitarbeiterin der LIORA-Begegnungsstätte. Die Förderung soll dazu beitragen, dass die Einrichtung das Kinderprojekt auch weiterhin finanzieren kann.

Die Town & Country Stiftung unterstützt mit dem Stiftungspreis die wichtige Arbeit und das unermüdliche Engagement aller Mitarbeiter und Ehrenamtlichen des Diakoniewerk Gotha und der LIORA-Begegnungsstätte.: „Die Unterstützung der Einrichtung trägt dazu bei, dass sich die Betroffenen nicht gesellschaftlich ausgegrenzt fühlen und ihr Selbstvertrauen entwickeln können.“, sagte Rosemarie Schmack-Siebenlist-Hinkel, Botschafterin der Town & Country Stiftung.

Die Town & Country Stiftung vergibt bereits zum siebten Mal in Folge den Town & Country Stiftungspreis zugunsten von benachteiligten Kindern und Jugendlichen. Der diesjährige Spendentopf beinhaltet Fördermittel in einer Gesamthöhe von fast 600.000 Euro. Bundesweit werden 500 gemeinnützige Einrichtungen und Projekte mit jeweils 1.000 Euro gefördert. Zusätzlich wird ein herausragendes Projekt pro Bundesland mit einem zusätzlichen Förderbetrag von je 5.000 Euro prämiert. Diese finale Auszeichnung findet im Rahmen der Town & Country Stiftungsgala im Herbst 2019 statt.

Über die Town & Country Stiftung:
Die Town & Country Stiftung wurde 2009 von Gabriele und Jürgen Dawo gegründet und unterstützt mit dem Stiftungspreis gemeinnützige Einrichtungen, die sich für benachteiligte, kranke und behinderte Kinder und Jugendliche einsetzen. Dank des Engagements der Town & Country Lizenzpartner kann die Stiftung jährlich bedürftige Kinder und Familien fördern und freut sich über weitere Unterstützer. Weitere Informationen zur Town & Country Stiftung finden Sie unter www.tc-stiftung.de

https://www.diakonie-gotha.de/aktuelles_stiftung_spendet_1_000_euro_fuer_liora_de.html