14.11.2017

1. MachBar in Gotha

Die Veranstaltung „MachBar“ will in Gotha ehrenamtlich Interessierte und Engagement-Angebote zusammenzubringen. Hinter der Initiative stehen die Freiwilligenagentur Gotha und die Koordinierungsstelle „Ehrenamt in der Flüchtlingsarbeit“, beide unter dem Dach des Diakoniewerkes Gotha. Startschuss für die neue Veranstaltungsreihe ist am Dienstag, den 14. November 2017, von 18:00 bis 20:00 Uhr, im Mehrgenerationenhaus Gotha, Hauptmarkt 17.

Vier Einrichtungen stellen sich vor und zeigen Möglichkeiten ehrenamtlichen Engagements in ihrer Einrichtung. An ehrenamtlicher Arbeit Interessierte können in lockerer Atmosphäre direkt in Kontakt kommen und sich Inspirationen für ein passendes Arbeitsfeld holen. An diesem Abend präsentieren sich der Familienunterstützende Dienst vom Bodelschwingh-Hof Mechterstädt, der Förderverein Deutsches Versicherungsmuseum E.W. Arnoldi, der Verein „Willkommen in Gotha“ und das Haus der Generationen in Waltershausen.

„Bei der MachBar geht es darum, dass verschiedene Einsatzstellen und interessierte Ehrenamtliche zueinander finden“, sagt Stephanie Herzog von der Freiwilligenagentur Gotha. So erhalten gemeinnützige Organisationen eine Plattform, um aktiv für ihre vielfältigen und aktuellen Ehrenamtsangebote werben zu können. Interessierte Bürgerinnen und Bürger wiederum bekommen einen ersten Überblick darüber, wo man sich engagieren kann und was konkret zu tun ist.

Die „MachBar“ gibt es bereits in anderen Städten Deutschlands. Hintergrund ist, dass es viele Menschen gibt, die bereit sind, sich ehrenamtlich zu engagieren, aber ihnen Informationen zu den Möglichkeiten fehlen.

Die nächste „MachBar“ ist für den Frühling geplant.

Alle Veranstaltungen


https://www.diakonie-gotha.de/veranstaltungen_1_machbar_in_gotha_de.html