11.10.2018

Spannende Ferientage mit Geo-Caching und Kletterwald

 

In Gotha ist eine aufregende zweite Herbstferienwoche zu Ende gegangen. An dem Angebot der Schulsozialarbeiterinnen und Schulsozialarbeiter der Diakoniewerk Gotha gGmbH nahmen 32 Kinder der dritten bis siebten Klassen von verschiedenen Schulen Gothas teil.
Am ersten Tag gab es Spiele, um sich gegenseitig kennenzulernen. Anschließend konnten die Kinder je nach Interesse für das gemeinsame Essen oder Marmelade kochen, nähen, Stoffbeutel bemalen oder Schleim herstellen. Wer mehr Lust auf körperliche Bewegung hatte, auf den warteten im Hof der Ekhofschule verschiedene Sportangebote, die begeistert von den Kindern angenommen wurden.
Besondere Höhepunkte waren der Ausflug nach Friedrichroda zum Geo-Caching und der Besuch im Kletterwald Bad Tabarz. „Wir hatten viel Spaß miteinander“, sagt Sophia Büchner, Schulsozialarbeiterin für Grundschulen in Gotha. „ Es war toll zu beobachten, wie die Kinder sich gegenseitig motiviert und wie kreativ und vertrauensvoll sie sich im Kletterwald bewegt haben.“

Die Schulsozialarbeit unterstützt und berät Schülerinnen und Schüler sowie Eltern und Lehrkräfte im schulischen Alltag an den Grund- und Regelschulen der Stadt Gotha. Außerdem gibt es Gruppenangebote zur Förderung sozialer Kompetenzen während der Unterrichtszeit und in den Ferien. Ziel ist es, Kinder und Jugendliche im Prozess des Erwachsenwerdens zu begleiten, sie zu unterstützen und ihre Kompetenzen zur Lösung von persönlichen und/oder sozialen Problemen mit allen am Erziehungsprozess Beteiligten zu fördern.

https://www.diakonie-gotha.de/archiv_2018_spannende_ferientage_mit_geo-caching_und_kletterwald_de.html