Pflegehilfsmittel

Was sind Pflegehilfsmittel?

Pflegehilfsmittel sind Geräte und Sachmittel, die zur häuslichen Pflege notwendig sind, sie erleichtern oder dazu beitragen, die Beschwerden der pflegebedürftigen Person zu lindern oder ihr eine selbstständigere Lebensführung zu ermöglichen.

Woher bekomme ich sie?

Pflegehilfsmittel erhalten Sie über Sanitätshäuser oder in der Apotheke. Ihre Kasse gibt Ihnen Auskunft über die jeweiligen Vertragspartner.

Benötige ich ein Rezept?

Ja, Ihr Hausarzt muss Pflegehilfsmittel verordnen.

Wieviel Zuzahlung muss ich leisten?

Für Verbrauchsprodukte wie beispielsweise Bettunterlagen und Handschuhe trägt die Kosten die Pflegekasse bis zu 40 Euro monatlich. Technische Hilfsmittel werden leihweise überlassen. Die Versorgung erfolgt durch Vertragspartner der Pflegekasse, welche im Vorfeld zu erfragen sind. Bei Kostenübernahme ist zu unterscheiden zwischen Pflegehilfsmitteln, für die ein Festbetrag besteht und Pflegehilfsmitteln ohne Festbetrag.

Pflegehilfsmittel mit Festbetrag
Die Kassen übernehmen die Kosten bis zur Höhe des Festbetrags.

Pflegehilfsmittel ohne Festbetrag beim Vertragspartner
Die Kassen übernehmen die Kosten bis maximal zur Höhe des vertraglich vereinbarten Preises.

Pflegehilfsmittel ohne Festbetrag bei Leistungserbringern, die nicht Vertragspartner der Pflegekasse sind
Die Kassen erstatten nur Kosten in Höhe des niedrigsten Preises einer vergleichbaren Leistung des Vertragspartners.

Spenden


Bodelschwingh-Hof Mechterstädt e.V.

IBAN DE70 5206 0410 0008 0007 60

Diakoniewerk Gotha
IBAN DE05 5206 0410 0008 0137 64

Diakoniewerk Gotha gGmbH
IBAN: DE22 5206 0410 0008 0064 74

Josias Löffler Diakoniewerk Gotha gGmbH
IBAN DE 25 5206 0410 0000 4180 13

Diakoniesozialstationen gGmbH
IBAN DE 62 5206 0410 0008 0249 60

Spenden

https://www.diakonie-gotha.de/themen_von_a_bis_z_pflegehilfsmittel_de.html